Kartonagen-Möbel – die Innenausstattung

Nun geht es unserem Bus ans Eingemachte!

Der erste Entwurf für unsere Innenausstattung muss her!
Dazu haben unsere Jungs kurz und knapp ein paar Kartonagen in die Hand genommen und „gebastelt“.

Aus den Kartonagen haben sie Modelle gebaut, die unseren Entwürfen der Innenausstattung entsprechen.

Die gewünschten Elemente haben sie im Bus so platziert, dass man eine genaue Vorstellung bekommt, wie die Platzverhältnisse im Bus sind und man somit einen besseren Überblick für die weitere Planung hat.

Das Ergebnis war KLASSE!!!

 

Wir freuen uns schon, ein Konzept bald in Wirklichkeit umsetzten zu können!

Unten findest du noch unseren ersten Beitrag zu unserem Innenraumkonzept, damit du dir ein Bild unseres Hintergrundes machen kannst. ☺️

 

Innenraumkonzept

– Dein Azubi-Projekt Team

Du möchtest immer Up-to-Date bleiben und keinen Beitrag von uns verpassen?
Folge uns doch auf Instagram unter: www.instagram.com/azubi.projekt.kessel
oder der offiziellen Facebook-Seite der KESSEL AG.

Die Oldtimer Crew bei der Saisoneröffnung des FCI

Wir, die Oldtimer Crew, waren mit dabei bei der Saisoneröffnung des FC Ingolstadt 04. 

Hier haben wir unser Schmuckstück ausgestellt und den Fußball-Fans präsentiert. 

Die besten Eindrücke haben wir für euch hier festgehalten: 

Unsere fleißige Standbesatzung bei heißen Temperaturen!
Schanzi hat sich in unsere Mädels verguckt!
– Dein Azubi-Projekt Team

Du möchtest immer Up-to-Date bleiben und keinen Beitrag von uns verpassen?
Folge uns doch auf Instagram unter: www.instagram.com/azubi.projekt.kessel
oder der offiziellen Facebook-Seite der KESSEL AG.

Motor

Das Herz unseres Oldtimerbusses ist zwar in einem sehr guten Zustand, hat aber noch den letzten Schliff bekommen.

Die ca. 500 kg schwere Motor- und Getriebeeinheit wurde unter Zuhilfenahme von schwerem Gerät und Muskelkraft ausgebaut.

Danach haben wir alle Anbauteile demontiert. Der Abgaskrümmer wurde Sandgestrahlt und anschließend mit einer Hitzebeständiger Farbe lackiert.

Anlasser, Riemenscheibe und Servopumpe wurden gereinigt und lackiert. Den Ventildeckel haben wir geschliffen und anschließend poliert.

Nachdem wir die Ventile eingestellt und diverse Dichtungen erneuert haben, ist der Motor nun wieder fertig und wartet schon ungeduldig auf den Einbau!

– Dein Azubi-Projekt Team

Du möchtest immer Up-to-Date bleiben und keinen Beitrag von uns verpassen?
Folge uns doch auf Instagram unter: www.instagram.com/azubi.projekt.kessel
oder der offiziellen Facebook-Seite der KESSEL AG.

Azubi Ramona – Controllerin

Ramona arbeitet seit September 2015 als Industriekauffrau bei der KESSEL AG.

Seit sie mit ihrer Ausbildung fertig ist, arbeitet sie in der Abteilung Kundendienst als Sachbearbeiterin.

Sie ist 20 Jahre alt und in ihrer Freizeit tanzt sie gerne und spielt Fußball.

Im Projekt ist sie für das Controlling zuständig. Sie verwaltet also unsere Ausgaben und eventuelle Einnahmen. Natürlich hilft sie auch fleißig bei der allgemeinen Restauration mit.

Ramona hat das erlernen von technischem Wissen am Projekt motiviert. Sie freut sich sehr, den Bus in seinem fertigen Zustand zu sehen, da man hier erkennen kann, was man als Team verändern und schaffen kann.

Die schönsten Erlebnisse für sie waren das Grillfest im Sommer und die Weihnachtsfeier 2018.

Ihre Lieblingsarbeit ist es, die Bauteile des Busses zu grundieren und zu lackieren.

– Dein Azubi-Projekt Team

Du möchtest immer Up-to-Date bleiben und keinen Beitrag von uns verpassen?
Folge uns doch auf Instagram unter: www.instagram.com/azubi.projekt.kessel
oder der offiziellen Facebook-Seite der KESSEL AG.

Unterboden

Unser Unterboden ist so gut wie fertig und ergläntzt in neuer rostfreier Schönheit! 🙂

Das ist auch gut so, denn der Unterboden war die „dreckigste“ Arbeit an unserem ganzen Bus.

Wir haben unzählige Roststellen entfernt und die blanken Stellen anschließend mit 4 Liter Grundierung lackiert und behandelt. Das war echt eine verwinkelte und farbige Angelegenheit! Doch für uns Macher kein Problem!

4 Liter Verbrauch an Grundierfarbe, frisch eingefärbten Arbeitsklamotten und einem grundierten Unterboden, ging es weiter mit einer nicht wenigeren farbreien Arbeit. Denn anschließend haben wir die Stellen mit Chassis Lack nachbehandelt, 4 Liter durften wir auch hier wieder mit Fingerspitzengefühl verpinseln.

Abschließend kam wohl die anstrengenste Arbeit, den Unterboden versiegeln!

Diese Arbeit musste erledigt werden, damit sich in naher und ferner Zukunft nicht wieder kleine Roststellen oder Steinschläge einschleichen. Deswegen haben wir den Unterboden auch mit Steinschlagschutz versiegelt. Dieses Mal haben wir aber den kompletten Unterboden behandelt mit ganzen 13 Kilogramm Steinschlagschutz!

Hier findet ihr noch ein paar Bilder, viel Spaß beim durschauen 😀

– Dein Azubi-Projekt Team

Du möchtest immer Up-to-Date bleiben und keinen Beitrag von uns verpassen?
Folge uns doch auf Instagram unter: www.instagram.com/azubi.projekt.kessel
oder der offiziellen Facebook-Seite der KESSEL AG.